Weisheitszähne Schwellung - Das können Sie dagegen tun
Weisheitszähne Schwellung - Das können Sie dagegen tun

Weisheitszähne Schwellung – 9 Dinge die Sie jetzt wissen müssen

Mit dem Thema Weisheitszähne Schwellung befassen sich viele erst, wenn sie kurz vor einer Weisheitsentfernung stehen bzw. kurz nachdem sie die OP überstanden haben. Noch einige Tage nach der Operation leiden hier Patienten häufig an den sogenannten Hamsterbacken. Vor allem, wenn die OP komplizierter war, zeigt hier an der betroffenen Stelle meist eine Schwellung. In der Regel ist diese aber nach gut einer Woche auch wieder verschwunden und das Gesicht nimmt wieder normale Formen an.

Kommt es allerdings am zweiten Tag nach der Weisheitszahnentfernung immer noch zu einem Zunehmen der Schwellung und es entstehen neue Schmerzen, gilt es unverzüglich einen Arzt aufzusuchen. Dies gilt vor allem dann, wenn die Backe sich rötet und sich hart anfühlt.  In diesem Fall kann eine Entzündung vorliegen, welche sofort behandelt werden sollte. Bis zu 36 Stunden der Weisheitszahn-OP kann es zu Schwellungen kommen, die als normal gelten.

  1. Kühlen nach der OP

Es ist ratsam sich vorab schon mit einigen Kühlpacks auszustatten. Eines davon gilt es am besten sofort mit zum Arzt zu nehmen, so dass direkt nach der Weisheitszahnentfernung mit dem Kühlen begonnen werden kann. So lange die Betäubung noch ihre Wirkung zeigt, sollte das Kühlen aber nicht zu lange vorgenommen werden.

Dies gilt vor allem für gefrorene Kühlpacks, denn diese können das Gewebe schnell unterkühlen.  Besser ist es stets nur einige Sekunden am Stück die betroffene Stelle zu kühlen. Die Kühlpacks sollten nie direkt auf die Haut gelegt werden. So lange  die Schwellung noch zu nehmen kann, also bis zu 36 Stunden nach der OP, sollte das Kühlen zur Anwendung kommen.

Lesen Sie auch: Essen nach Zahn OP – Das ist erlaubt

In der Nacht ist es ebenfalls möglich einen kalten Waschlappen auf die Backe zu legen. Demnach ist es ratsam sich auf den Rücken zu legen oder noch besser im Sitzen zu schlafen. Auf diese Weise kann zwischen der Backe und dem Kissen kein Wärmestau entstehen.

  • Eiswürfel bestehend aus Salbei sorgen ebenfalls für eine Kühlung und beugen außerdem einer Entzündung vor. Das Lutschen solcher Eiswürfel lindert ebenfalls die Schmerzen nach der Weisheitszahn-OP.
  • Ein Arnika-Tee, aber ebenso ein Tee aus Kamille wirken entzündungshemmend, wie abschwellend. Allerdings besitzen diese Tees aber auch eine blutverdünnende Wirkungsweise.

Gerade mit Arnika haben bereits viele Patienten gute Erfahrungen gemacht. Wer allerdings bemerkt, dass der Tee die Blutung noch verstärkt, sollte besser warten bis sich die Wunde geschlossen hat.

  1. Mundspülungen

Eine chlorhexidinhaltige Mundspülung hilft beim Vorbeugen einer Entzündung. Außerdem fördern diese den Heilungsprozess. Als Alternative kann ebenfalls eine isotonische Salzlösung zum Einsatz kommen. Bei der Anwendung einer solchen Mundspülung gilt es aber stets ein wenig vorsichtig zu sein. Die Spülung sollte nicht zu heftig im Mundraum hin und her bewegt werden, denn dies kann dazu führen, dass sich der Blutpfropf löst, welcher sich über der Wunde befindet.

  1. Lagerung des Kopfes

Es ist ratsam sich nicht ganz flach hinzulegen. So sollte man den Kopf hochlagern, so dass dieser höher liegt, als der Rest vom Körper. Dies empfiehlt sich auch nachts, während des Schlafens.

  1. Trinken!

Viel Trinken, ist ohnehin stets wichtig. Nach einer Weisheitszahn-OP sollte man ebenfalls viel Flüssigkeit zu sich nehmen, denn auf diese Weise kommt es zu einer Förderung der Wundheilung.

Weisheitszähne Schwellung - Trinken hilft der Heilung
Weisheitszähne Schwellung – Trinken hilft der Heilung
  1. Sport vermeiden

Kommt es zu einer zu starken Aktivität sorgt dies für einen erhöhten Blutdruck. Der Körper kann sich somit nicht erholen. Auch den Kiefer selbst gilt es nicht zu stark zu belasten. Das heißt, es gilt nicht so viel zu reden und zu kauen.

  1. Vermeiden Sie Wärme

Jegliche Art von Hitze gilt es zu meiden. Diese kann ansonsten den Rückgang der Schwellung unterbinden bzw. verzögern. Sonnenbäder, Besuche in Solarien, heiße Speisen, warme Getränke, sowie Saunabesuche sollten somit erst einmal nicht genossen werden.

  1. Rauchen verschlechtert die Heilung

Durch das Rauchen wird die Wundheilung verschlechtert. Demnach können sich der Rückgang der Schwellung, sowie das Abheilen der Wunde verzögern. Somit empfiehlt es sich hier die Finger von den Glimmstängeln zu lassen.

  1. Wundheilung fördern durch Essen

Es gibt sogar ein paar Nahrungsmittel, die die Wundheilung vorantreiben können.

Lesetipp: Mit Kokosöl Zähne behandeln

Folgende Lebensmittel sollten somit nach einer Weisheitszahn-OP auf den Teller kommen:

  • Proteinreiche Lebensmittel

Proteine, wie sie in Eier, Fleisch, Kartoffeln, Spinat und Co zu finden sind, unterstützen den Heilungsprozess.

  • Vitamin A

Dunkelgrünes Gemüse enthält jede Menge Vitamin A. Auch dieses fördert die Heilung.

  • Zink

Vollkornprodukte, aber auch Spinat enthalten viel Zink. Diese Substanz begünstigt die Wundheilung ebenfalls.

  1. Zahnpflege wichtiger denn je

Wer neben einer Zahnbürste auch über eine Munddusche verfügt, sollte diese zum Ausspülen des Mundes nutzen. Die Wunde gilt es allerdings in diesem Fall zu umgehen. Auf keinen Fall sollte der Strahl direkt auf diese kommen. Das Verwenden von Zahnseide ist hingegen erst einmal kaum empfehlenswert. Da sich der Mund nicht so weit öffnen lässt, führt das Benützen meist zu unnötigen Schmerzen.

Wer nach der Weisheitszahnentfernung mit starken Schmerzen zu kämpfen hat, sollte das Zähneputzen einige Zeit unterbrechen. Statt die elektrische Zahnbürste zu nutzen, ist es außerdem ratsam die ersten Tage nach der OP per Hand die Zähne zu putzen. Das schont den Mundraum. Bereits nach wenigen Tagen ist es aber meist möglich wieder ganz normal für eine ausgiebige Zahnpflege zu sorgen.

Fazit: Mit dem Thema Weisheitszähne Schwellung befassen sich viele erst, wenn der Termin zur OP feststeht bzw. kurz nach diesem. Durchaus schwillt die Wange auch nicht bei jedem Patienten so stark an, dass hier gleich von Hamsterbacken die Rede ist. Wichtig ist, dass nach der Operation regelmäßig die Wunde gekühlt wird. Mit Hilfe von Kühlpacks, Eiswürfeln und Co lässt sich ein starkes Anschwellen der Backe meist vermeiden. Wärme jeglicher Art hingegen gilt es in den Tagen unbedingt zu meiden, denn diese kann die Beschwerden noch verstärken.

Ist die Weisheitszahn-OP gut verlaufen, gilt es einige Regeln zu beachten damit die Wunde gut abheilen kann. Mit bestimmten Nahrungsmitteln, die Proteine, Vitamin-A, wie Zink enthalten, kann die Wundheilung außerdem auch von innen unterstützt werden. Rauchen, sowie sportliche Aktivitäten hingegen gilt es zu meiden, da auch diese den Heilungsprozess verzögern können. Fühlt sich die Backe nach der OP heiß, wie hart an und die Schwellung nimmt weiter zu, gilt es unverzüglich einen Arzt aufzusuchen. In diesem Fall kann eine Entzündung vorliegen, die schnell behandelt werden sollte.

Video: Weisheitszähne Schwellung – Tipps und Tricks

Weisheitszähne Schwellung – 9 Dinge die Sie jetzt wissen müssen
5 (100%) 1 vote